Freitag, 21. Februar 2014

London Part 2


Hallo meine Lieben!


Jezt gehts weiter mit dem 2ten Teil von meinem Londonpost :)

Wo waren wir noch?:
  • Harrods
  • Canary Wharf
  • Sushi Samba



Bei dem obrigen Bild waren wir gerade auf dem Weg zu Harrods und am Bild darunter sieht man die wunderschöne Beleuchtung, die das Kaufhaus in der Nacht schmückt. Da kam bei mir fast ein kleines post-christmas-feeling auf!



Als wir die "Esshallen" betraten war ich wirklich begeistert .. es gibt für die verschiedenen Bereiche wie Fisch/Fleisch/Obst u. Gemüse/ Schokolade etc. einen eigenen Raum und das Angebot ist wirklich der Wahnsinn. (Was eher auch noch ein bisschen untertrieben ist.) Es gibt wirklich ALLES!



Also spätestens ab hier musste ich meinen Speichelfluss verstärkt kontrollieren. 





Nach etwa einer halben Stunde musste (!) ich dann etwas essen und daher haben wir uns eine kleine Sushiplatte bestellt. Mehr wäre auch nicht drinnen gewesen, denn ein Vermögen hatte ich im Bezug auf die hohen Preise leider nicht dabei!


Mal schnell zum Nachbarn rüberfotografiert ...


Am vorletzten Tag waren wir in Canary Wharf, einem Geschäftlviertel von London. Hier kommt man sich fast ein bisschen vor wie in New York. Aber eben nur fast. 










Am letzten Abend hat uns Tommy, ein Bekannter von meiner Freundin, zum Essen ausgeführt. Wir wussten nicht, wo es hingehen sollte und weil er uns noch ein wenig auf die Folter wollte, haben wir vorher noch in einem Hotel einen Drink zu uns genommen. Merke an mich selbst: der letzte Satz war echt schmalzig formuliert. Mir fällt aber leider grad nix besseres ein haha.




Eine Stunde später wurde das Geheimnis gelüftet. Wir dinierten bei SUSHI SAMBA, einem Sushirestaurant im 39. Stock des Heron Towers .. eines der höchsten Restaurants in England! Als Kathi und ich in den Aufzug stiegen, waren wir so aufgeregt, dass wir dementsprechend nicht mehr zum Grinsen aufhören konnten (wie kleine Kinder tzz). Wir wollten nämlich ein paar Tage zuvor genau dort einen Tisch reservieren und uns wurde gesagt, dass man bis zu 2 Monate vorreservieren muss um überhaupt einen Platz zu bekommen. 

Kathi hat ihrem Freund Tommy davon erzählt und dieser hat dann 3 Tage hintereinander immer wieder angerufen und genervt, ob nicht doch ein Platz frei sei. Die Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt und er hat am Ende einen Tisch bekommen. Wir haben uns an diesem Abend zwar oft bei ihm bedankt, aber ich glaube er weiß gar nicht, welche Freude er uns damit gemacht hat haha. Es war wirklich der perfekte Abschlussabend!













Traraaaa .. das war mein London-post. Ich möchte unbedingt noch ganz oft nach London kommen, es gefällt mir wirklich gut hier! An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei meiner besten Freundin bedanken, dass sie mich zu ihr eingeladen hat und dass sie mir die Stadt gezeigt hat. ..es war ein wahnsinnig toller Aufenthalt. DANKE KATHI <3