Mittwoch, 26. Februar 2014

That sunny feeling ..















Holzfällerhemd - Zara
Fellweste - Steffen Schraut
Hose - Zara
Kette - Zara
Brille - Ray Ban
Schuhe - H&M
Tasche - SMH

Freitag, 21. Februar 2014

London Part 2


Hallo meine Lieben!


Jezt gehts weiter mit dem 2ten Teil von meinem Londonpost :)

Wo waren wir noch?:
  • Harrods
  • Canary Wharf
  • Sushi Samba



Bei dem obrigen Bild waren wir gerade auf dem Weg zu Harrods und am Bild darunter sieht man die wunderschöne Beleuchtung, die das Kaufhaus in der Nacht schmückt. Da kam bei mir fast ein kleines post-christmas-feeling auf!



Als wir die "Esshallen" betraten war ich wirklich begeistert .. es gibt für die verschiedenen Bereiche wie Fisch/Fleisch/Obst u. Gemüse/ Schokolade etc. einen eigenen Raum und das Angebot ist wirklich der Wahnsinn. (Was eher auch noch ein bisschen untertrieben ist.) Es gibt wirklich ALLES!



Also spätestens ab hier musste ich meinen Speichelfluss verstärkt kontrollieren. 





Nach etwa einer halben Stunde musste (!) ich dann etwas essen und daher haben wir uns eine kleine Sushiplatte bestellt. Mehr wäre auch nicht drinnen gewesen, denn ein Vermögen hatte ich im Bezug auf die hohen Preise leider nicht dabei!


Mal schnell zum Nachbarn rüberfotografiert ...


Am vorletzten Tag waren wir in Canary Wharf, einem Geschäftlviertel von London. Hier kommt man sich fast ein bisschen vor wie in New York. Aber eben nur fast. 










Am letzten Abend hat uns Tommy, ein Bekannter von meiner Freundin, zum Essen ausgeführt. Wir wussten nicht, wo es hingehen sollte und weil er uns noch ein wenig auf die Folter wollte, haben wir vorher noch in einem Hotel einen Drink zu uns genommen. Merke an mich selbst: der letzte Satz war echt schmalzig formuliert. Mir fällt aber leider grad nix besseres ein haha.




Eine Stunde später wurde das Geheimnis gelüftet. Wir dinierten bei SUSHI SAMBA, einem Sushirestaurant im 39. Stock des Heron Towers .. eines der höchsten Restaurants in England! Als Kathi und ich in den Aufzug stiegen, waren wir so aufgeregt, dass wir dementsprechend nicht mehr zum Grinsen aufhören konnten (wie kleine Kinder tzz). Wir wollten nämlich ein paar Tage zuvor genau dort einen Tisch reservieren und uns wurde gesagt, dass man bis zu 2 Monate vorreservieren muss um überhaupt einen Platz zu bekommen. 

Kathi hat ihrem Freund Tommy davon erzählt und dieser hat dann 3 Tage hintereinander immer wieder angerufen und genervt, ob nicht doch ein Platz frei sei. Die Hartnäckigkeit hat sich ausgezahlt und er hat am Ende einen Tisch bekommen. Wir haben uns an diesem Abend zwar oft bei ihm bedankt, aber ich glaube er weiß gar nicht, welche Freude er uns damit gemacht hat haha. Es war wirklich der perfekte Abschlussabend!













Traraaaa .. das war mein London-post. Ich möchte unbedingt noch ganz oft nach London kommen, es gefällt mir wirklich gut hier! An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei meiner besten Freundin bedanken, dass sie mich zu ihr eingeladen hat und dass sie mir die Stadt gezeigt hat. ..es war ein wahnsinnig toller Aufenthalt. DANKE KATHI <3


Sonntag, 16. Februar 2014

London Part 1

Hallo ihr Lieben!


Letzte Woche war ich für 6 Tage bei meiner besten Freundin in London, welche gerade als Aupair bei einer englischen Familie arbeitet. Ich habe sie bereits in der Adventszeit kurz besucht, jedoch gibt es in London so viele Sachen zu entdecken und zu erleben, dass ich UNBEDINGT noch einmal zu ihr kommen musste und dieses mal eben ein bisschen länger hehe. Kathi, meine Freundin, hat bei ihrer Gastfamilie ein großes Zimmer mit Bad zur Verfügung und daher musste ich nicht in einem Hotel schlafen, sondern konnte mich jeden Tag neben sie kuscheln. Was das Wetter betrifft, haben wir eher die Arschkarte gezogen .. aber an einem Tag war das Wetter supidupi!

Kathi hat für mich extra ihren Gym- und Aupairtagesablauf abgeändert und daher hatten wir sehr viel Zeit, die Stadt zu erkunden (dafür nochmal ein ganz dickes Bussi an meine Kathl). Wir waren im Museum, haben geshoppt, Freunde und Bekannte getroffen, sind in Clubs ausgegangen und haben megageiles (!) Essen gegessen. Es war also alles dabei und es war wirklich eine Woche, die ich nie vergessen werde.

London ist für mich eine ganz besondere Stadt. Sie hat eine spezielle Art von Flair an sich. Manche Stadtteile erinnern einen an New York, manche eher an Paris. Was mir am besten gefallen hat, sind die netten Leute und das gute Essen. Egal ob Stress oder was auch immer .. ich hatte das Gefühl, die Leute sind immer nett zueinander und erleichtern sich gegenseitig das Leben (Platz anbieten in der U-bahn)! Früher dachte ich immer, dass London eine schmuddelige Stadt mit fettigem Essen sei .. aber diese Ansicht hat sich jetzt ganz schnell geändert! Die Innenstadt ist sehr sauber und es gibt wirklich überall gutes Essen, besonders in Chinatown und Soho wurden uns tolle Sachen aufgetischt. Hier möchte ich gerne beifügen, dass meine Freundin und ich Fressmaschinen sind und sehr gerne genießen !!! 


Hier mal ein kleiner Ablauf was wir alles gemacht/angeschaut haben:
  • National Gallery
  • Covent Garden
  • Piccadilly Circus
  • Shopping Oxford Street  ( z.B. Victoria's Secret)
  • Buckingham Palace
  • Big Ben
  • London Eye

Let's go:



Am ersten Tag waren wir in der National Gallery. Da ich Kunstgeschichte studiere, war es für mich ein großes Highlight, all die schönen Gemälde, die ich vorher nur von Powerpointpräsentationen aus meinen Vorlesungen kannte, live zu sehen. Man findet dort wirklich alle namhaften Künstler und die Auswahl ist riesig! Ich habe es allerdings sehr bedauert, dass man keine Fotos machen darf und habe in Gedanken den Mittelfinger ausgestreckt!







Nach unserem Museumsbesuch sind wir zu WAGAMAMA essen gegangen. Auf dem Bild sieht man Gyozateigtaschen und Brokkoligemüse (was ich nieeee für Brokkoli gehalten hätte haha). Sehr zu empfehlen!



Danach waren wir im Covent Garden! Dort gibt es ganz viele kleine Geschäfte mit Geschenken, Essen etc. 









Das Essen ging weiter ... dieses mal bei Snog Frozen Joghurt in Soho! Das Frozen Joghurt war sehr gut und die Toppings waren der Hammer!











Beim Piccadilly Circus haben wir auch mal kurz vorbeigeschaut. An diesem Tag hat sich das Wetter von seiner besten Seite gezeigt (nicht!). Es hat geregnet und der Wind war sehr stark und daher war es eher kontraproduktiv einen Regenschirm zu benutzen. Kathi und ich sind eigentlich die ganze Zeit nur mit unseren Kapuzen herumgerannt haha. (Die Leute auf dem Bild mit Schirm haben womöglich ein Hardcoremodell gekauft, dass dem Wind gut standhält.. tzz)



Am nächsten Tag hat es uns zu Victoria's Secret verschlagen und ja ... einfach toller Laden!









Da man touri-technisch einige Sachen gesehen haben sollte, haben wir auch dem Buckingham Palace und dem Big Ben/London Eye einen Besuch abgestattet. Geht ja praktisch fast nicht ohne! .. Aber natürlich mit Zwischenstopp in einem Café um was zu schnabolieren hehe.